Du wünschst mehr Reichweite, Aufmerksamkeit und Sichtbarkeit für dich und dein Business? Wie wählst du deine hastags für Instagram, Facebook, Artikel (in dem Fall Keywords) aus? Rein intuitiv? … nach einer bestimmten Strategie?… mit System? … dem Zufall geschuldet?…  Manches überlasse ich nicht dem Zufall, sondern gehe ganz strategisch vor.

Ich kann mich noch gut an die Zeit auf Facebook erinnern, als ich von anderen Frauen und Unternehmerinnen ermahnt wurde, dass es sinnlos sein, Hashtags dort zu verwenden. Intuitiv tat ich es dort schon immer und der Erfolg gibt mir recht. Warum? Weil ich unglaublich faul bin… naja nicht direkt… vielleicht beschreibt es ungeduldig besser. Wenn ich etwas suche, dann möchte ich innerhalb kürzester Zeit ein Ergebnis haben. Ein schneller Weg dazu, ist die Nutzung der Hashtags. Darüber hinaus habe ich verstanden, wie ich sie sogar so für mehr Sichtbarkeit, Reichweite und mehr Kunden nutzen kann.

Meine 3 Schritte Zwiebel Hashtag Strategie

Mein Gedanke dahinter ist, ein großes Matching zu erzeugen sprich eine hohe Übereinstimmung von Keywords von dir und deinen Kunden 🙂 Es ist ja wichtig eine Verbindung herzustellen und die gibt es ja, denn du hast du Lösung für deren Problem.

  1. Im ersten Schritt positioniere ich mich und lege fest, welche Keywords diese Positionierung am besten beschreiben und wiedergeben. Ich nutze dazu einige Tools oder Übungen wie z. B. die SWOT Analyse oder den Wissensbaum um verborgene Fähigkeiten von mir sichtbar zu machen.
  2. Dann schaue ich mir meine Zielgruppe genauer an. Vor welcher Herausforderung steht sie aktuell? Welche Probleme hat sie? Welche Ziele hat sie? Welche Hashtags/Keywords verwenden sie? Was beschäftigt sie? Was bewegt sie (im Positiven oder im Negativen?) Womit identifiziert sie sich? Auch hierzu habe ich einige umfangreiche Tools & Übungen, die ich mir zunutze mache und die auch meinen Kundinnen wahnsinnig viel Aha Momente beschert.
  3. Um mehr Sichtbarkeit und Reichweite zu erreichen sowie potenzielle Kundinnen anzusprechen, erweitere ich nun den Kreis. Ich beziehe nun Emotionen, Gefühle und Wünsche , Momente oder Situationen ein, die mit Hashtags/Keywords herrlich “eingefangen” also wiedergegeben werden.

(Eigene Darstellung)

Ich habe dazu in meinem “daily business book” eine Liste sämtlicher Keywords und Hastags gesammelt.  Bevor ich dann damit “raus gehe” gleiche ich mein Posting mit den Keywords ab und schaue dass Inhalt und Hashtags/Keywords stimmig zueinander passen.

Du hast keine Idee für deine “on point” hashtags?

Es gibt Seiten auf denen kannst du inspirieren lassen zum Beispiel hier:

oder mit mir im 3h intensiv Workshop dies und noch sehr viel Geniales für dein Business erarbeiten 🙂

Schreib mir hier, ich freu mich auf dich:

 

 

[contact-form-7 404 "Nicht gefunden"]

P.S.: Das könnte dich auch interessieren: Das größte Geld Problem bei Online Unternehmerinnen

 

 

 

 

 

Tags

One response

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.