Du Liebe, du kennst sicher diese Gedanken, die dir nachts den Schlaf nehmen und die sich immer wieder darum drehen, was du tun kannst, um neue und/oder noch mehr Kunden zu gewinnen. Sicher kennst du auch viele High- Price- Coaches, die innerhalb einer sehr kurzen Zeit sehr viel Geld verdienen – und zwar online. Du fragst dich immer und immer wieder, wie sie das schaffen, nicht wahr?! Auch wünschtest du, du hättest auch die Möglichkeiten? Du hast sie!!!! Sie nutzen beispielsweise die Psychologie des Verkaufens, die Preispsychologie und des Geld verdienens für sich und das kannst du auch!

Die Psychologie hinter High- Price- Coachings

Es gibt viele psychologische Phänomene, die ich da beschreiben könnte. Ich werde es aber lassen, sie im Detail zu erklären, denn wichtig zu wissen ist, dass es Qualitäts- und Prestigeeffekte gibt. Der Preis kann als Qualitätsindikator (teuer = gut / billig= schlecht) angesehen werden. Teuer wird in unserer Kultur oftmals als besser angesehen. Der Prestigeeffekt hinter dem teuren Preis führt sogar dazu, dass der höhere Preis als attraktiver wahrgenommen wird, weil er ein höheres Opfer erfordert. Beim Sortimentseffekt werden zum Beispiel drei Angebote auf der Webseite vorgestellt und häufig greifen Kunden zu dem in der Mitte, weil das günstigste ihnen zu günstig erscheint (Was habe ich davon?) und das teuerste wohl noch zu teuer.
Möchtest du dein Einkommensziel für den Monat erreichen, so hast du stets die Wahl zwischen wenigen Kunden, die mehr zahlen oder mehrere Kunden, die weniger zahlen.

8 Gründe, die für High- Price- Coaching sprechen

  1. Höhere Umsätze mit “geringem” Aufwand
  2. Der Fokus ist nur auf einem Produkt
  3. Weniger Kunden dafür aber exklusive und zahlungsstarke
  4. Es gibt kaum Preisverhandlungen, da man schließlich “nicht auf dem Flohmarkt sei”
  5. Bessere Leistung bedeutet glücklichere Kunden und das bedeutet wiederum mehr Empfehlungen.
  6. Teuer wird als hochwertiger und besser empfunden. Jeder möchte das Beste für sich oder?!
  7. Die Nummer 1 kauft bei der Nummer 1.
  8. Entwickelt, um nicht verlaufen zu müssen. Viele kaufen gerne, aber keiner mag das Gefühl, dass man ihnen etwas verkauft.

Wie du den “high- price” an den Mann oder die Frau bringst

Anbei ein paar effektive und nützliche Tipps für den täglichen Umgang mit Preisen.

  • Vorstellen deiner Produkte: Stelle das teuerste und hochwertigste Produkt als erstes vor.
  • Preisnachlässe: Verwende bei niedrigen Zahlen % und bei hohen Zahlen € Symbole. Zum Beispiel bei einem 10€ Produkt = 20% Nachlass oder bei einem 10.000€ teurem Coaching = 2000€ Nachlass.
  • Du kannst die großen Preise herunter brechen auf Tage, Stunden, Aufwand, Ergebnisse, Ziele, Unterrichtsstunden und der großen Zahl die Wucht nehmen.
  • Denke nicht in Geld sondern in Ergebnissen für deine Kunden. Sie fragen sich immer: “Was habe ich davon?” Du kannst diese Fragen vorab für dich beantworten und sie dann gleich im Gespräch präsentieren. Es macht auch ein besseres Gefühl für dich! Denn sehr viele Frauen haben einfach Probleme damit, mehr Geld zu verlangen,weil sie ihre Leistung selbst noch nicht immer als so wertvoll empfinden.

Ich weiß, Preisgestaltung ist nicht immer einfach… Wenn du noch Probleme mit deinen Preisen hast, dann empfehle ich dir mein Moneymind abundance Coaching. 8 Wochen Coaching, nur du und ich 🙂


Zum Moneymind abundance 1: 1 Coaching



Nur das Beste für dich, mit Herzensgrüßen

Tags

No responses yet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.